Samstag, 19. Oktober 2019

Grußwort Dr. Reinhold Mitterlehner, Vizekanzler und Bundesminister für Wissenschaft und Forschung

Es freut mich, dass auch 2015 wiederum eine DACH-Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (ÖGfZP) mit ihren Schwesterorganisationen aus Deutschland und der Schweiz stattfindet. Der Verband hilft, die Anwendung der Zerstörungsfreien Prüfung zu verbreitern, fördert die Ausbildung des Prüfpersonals, ermöglicht normgerechte Qualifizierungsprüfungen und stellt international anerkannte Zertifikate aus. Als einzige nationale Zertifizierungsstelle in diesem Bereich leistet die ÖGfZP seit ihrer Gründung im Jahr 1980 wertvolle Arbeit für die Qualitätssicherung. Sie ist aktiv in der Normung tätig und engagiert sich auch in europäischen und internationalen Dachorganisationen.

Die Prüfung von Bauteilen auf Qualitätsmängel, ohne die Verwendbarkeit zu beeinträchtigen, dient insbesondere der Industrie als Instrument der Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wird dadurch auch die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Österreich gestärkt. Denn das Vertrauen in die Sicherheit und Zuverlässigkeit unserer Produkte, Anlagen und Einrichtungen ist ein grundlegendes Element für deren Akzeptanz auf dem Markt.

Ziel des aktuellen DACH-Forums ist es, dass sich alle Bereiche der Wissenschaft, der Forschung und der praktischen Anwendung von ZfP-Techniken wiederfinden. In diesem Sinne steht Ihnen eine interessante Tagung bevor, für die ich sowohl den Veranstaltern, als auch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg wünsche. Ein hochkarätiger Meinungs- und Erfahrungsaustausch kann auch in der heutigen Zeit durch nichts ersetzt werden.

Dr. Reinhold Mitterlehner
Vizekanzler und Bundesminister für Wissenschaft und Forschung